Die Grundstufe der FAS

In der Grundstufe (1.-3. Klasse) lernen momentan insgesamt 60 Kinder. Mit der Einschulung wird versucht, Jungen- und Mädchenplätze paritätisch zu besetzen, um ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis zu erhalten.

Die Lernzeiten werden in jahrgangsgemischten Lerngruppen durchgeführt. Jede Lerngruppe hat einen festen Lernraum und wird von einem Pädagogen oder einer Pädagogin betreut. Zusätzlich unterstützen zwei FSJ, sowie Praktikanten und Praktikantinnen die Lernzeitbetreuung. Die Größen der Lerngruppen variieren zwischen 10 und 15 Kindern. Grundsätzlich wird versucht, mit den Kindern geschlechtsheterogene Lerngruppen zu bilden.

Die Kinder der Grundstufe werden in diesem Schuljahr von 7 Pädagogen und Pädagoginnen begleitet und betreut. Grundsätzlich finden neben den festen Lernzeiten, Projektarbeitszeiten, Werkstätten, Mediationsausbildung, Theater, Gruppenrat, Elternangebote und Sport statt.

Es werden keine Noten gegeben. Am Ende des Schuljahres erhalten die Kinder einen Jahresbrief. Dieser beschreibt die Entwicklung der Kinder und ihre Erfahrungen im Verlauf des Jahres.

Der Ablauf des Schuljahres wird vom pädagogischen Team zu Schuljahresbeginn geplant. Weiterhin gestalten die Eltern die Schule mit, welche sich im Elternunterricht, in der Mädchen- und Jungenzeit, in den Werkstätten oder aber in Arbeitsgruppen einbringen.