Das Freitags-Café verabschiedet sich... 25.11.2016,

Das Freitags-Café verabschiedet sich… 25.11.2016, selbstverständlich einem Freitag, ab 19 Uhr im Stadtteilhaus … nicht ohne euch noch ein letztes Mal zum Feiern einzuladen! … und nicht ohne seinem Anspruch, flüchtenden Menschen zur Seite zu stehen, noch einmal gerecht zu werden! Beides wird am 25.11.2016, selbstverständlich einem Freitag, ab 19 Uhr im Stadtteilhaus in Form einer Benefiz-Party für den Dresden-Balkan-Konvoi vereint. Angesprochen und eingeladen seid ihr alle, egal ob ihr mit organisiert, aus der Ferne unterstützt, selbst mit angepackt, einfach mal vorbeigeschaut oder euch bisher gar nicht interessiert habt. Beginnen wird der Abend mit einer Vorstellung vergangener und aktueller Projekte des Dresden-Balkan-Konvois und des Projektes „Mission Lifeline - Seenotrettung“ (einige Infos gibt’s schonmal hier: http://www.seenotrettung.info) inklusive der Preisgeldübergabe des David-Schmidt-Preises an diese großartige Initiative um 19.00 Uhr in der „Wanne“; anschließend wird in den Kellergewölben des Oosteindes gefeiert mit Musik und Tanz und allem, was dazugehört. Also: Seid dabei. Habt Spaß. Tut Gutes. Vorfreudige Grüße, euer Freitags-Café

Für alle, denen die Zusammenhänge nicht (mehr) gegenwärtig sind, hier nochmal eine kleine Zusammenfassung: Mit mal mehr und mal weniger Leuten war das Freitags-Café im vergangenen Schuljahr ein Treffpunkt für Menschen unserer Schule und Menschen, die vorübergehend in der benachbarten Erstaufnahmeeinrichtung eine Zuflucht fanden. Es wurde gemeinsam gespielt, gebastelt, gekocht, gegessen, gebaut, gelacht, gebacken, Sprachen gelernt und viele herzliche Momente miteinander verbracht. Mit der Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung blieben dem Freitags-Café die BesucherInnen aus, was letztlich sein Ende bedeutete, dennoch bekam es den David-Schmidt-Preis zugesprochen. Vor allem aufgrund des damit verbundenen Preisgeldes ist diese Auszeichnung unserer Meinung nach in den Hände von Initiativen, die derzeit in der Hilfe für Menschen auf der Flucht aktiv sind und dringend Geld brauchen, wie z. B. dem Dresden-Balkan-Konvoi bzw. deren weiterführendem Projekt der Seenotrettung, wesentlich besser aufgehoben.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed