Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
konzeption [2016/11/18 15:37]
design
konzeption [2017/12/13 18:46] (aktuell)
sandro.merbd@fas-dresden.de
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Unsere Konzeption ====== ====== Unsere Konzeption ======
  
- +{{:​joschka_und_marek_img_4366.jpg?​500}}
-{{:​joschka_und_marek_img_4366.jpg?​500|}}+
  
 Das grundlegende Vertrauen in die originäre Lern- und Sozialfähigkeit des Menschen ist der Ausgangspunkt unserer Schulkonzeption. Jeder Mensch ist grundsätzlich neugierig und lernbereit. Er ist weitgehend selbstständig zur produktiven Bewältigung seiner Konflikte mit sich selbst und mit anderen Menschen imstande. Das grundlegende Vertrauen in die originäre Lern- und Sozialfähigkeit des Menschen ist der Ausgangspunkt unserer Schulkonzeption. Jeder Mensch ist grundsätzlich neugierig und lernbereit. Er ist weitgehend selbstständig zur produktiven Bewältigung seiner Konflikte mit sich selbst und mit anderen Menschen imstande.
Zeile 14: Zeile 13:
 Unser vollständiges Konzept finden Sie als Datei: {{:​konzept_fas.pdf|Konzeption}} Unser vollständiges Konzept finden Sie als Datei: {{:​konzept_fas.pdf|Konzeption}}
  
-Als Mitglied des Bundesverbandes der freien Alternativschulen (BFAS-http://​www.freie-alternativschulen.de/​index.php) arbeiten wir nach den im Jahr 2011 beschlossenen Grundsätzen:​+Als Mitglied des Bundesverbandes der freien Alternativschulen (BFAS-[[http://​www.freie-alternativschulen.de/​index.php|http://​www.freie-alternativschulen.de/​index.php]]) arbeiten wir nach den im Jahr 2011 beschlossenen Grundsätzen:​
  
 **Grundsätze Freier Alternativschulen** **Grundsätze Freier Alternativschulen**
Zeile 31: Zeile 30:
  
 5. Menschen an Freien Alternativschulen begreifen Lernen als lebenslangen Prozess. Bestandteile des Lernens sind auch das Spielen, soziale und emotionale Erfahrungen und die Interessen der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. So entstehen individuelle Lernwege die emanzipatorische Lernprozesse eröffnen können. 5. Menschen an Freien Alternativschulen begreifen Lernen als lebenslangen Prozess. Bestandteile des Lernens sind auch das Spielen, soziale und emotionale Erfahrungen und die Interessen der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. So entstehen individuelle Lernwege die emanzipatorische Lernprozesse eröffnen können.
- +
 6. Freie Alternativschulen sind Lern- und Lebensräume,​ die durch Sensibilität und Offenheit für Veränderungen und Entwicklungen gekennzeichnet sind. Sie integrieren verschiedene pädagogische Vorstellungen in ihren Konzepten und setzen diese in vielfältiger Weise um. 6. Freie Alternativschulen sind Lern- und Lebensräume,​ die durch Sensibilität und Offenheit für Veränderungen und Entwicklungen gekennzeichnet sind. Sie integrieren verschiedene pädagogische Vorstellungen in ihren Konzepten und setzen diese in vielfältiger Weise um.
 +
  
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed